Beim Immobilienkredit sind viele Sicherheiten bereits gegeben

Sicherheiten beim ImmobilienkreditEine Eigenheimfinanzierung ist eine Angelegenheit, die einen Menschen oder eine Familie relativ lange besch├Ąftigt, weil es dabei in der Regel um recht hohe Summen geht und damit die Laufzeiten entsprechend lang sind. Durch diese Tatsache ist es nat├╝rlich nur verst├Ąndlich, dass die Banken entsprechende Sicherheiten f├╝r den Immobilienkredit fordern, um im Notfall ihre eigenen Risiken und die damit verbundenen Kosten abdecken k├Ânnen. Im Folgenden werden die wichtigsten Sicherheiten f├╝r einen Immobilienkredit aufgezeigt, damit man sich als potenzieller Kreditnehmer schon einmal darauf einstellen kann.

Die Eintragung der Grundschuld ist die gr├Â├čte Sicherheit beim Immobilienkredit

Als zuk├╝nftiger Hausbesitzer hat man die beste Sicherheit f├╝r den Immobilienkredit bereits parat, denn das eigene Haus besitzt einen bestimmten Wert, der im Zweifel die Kosten f├╝r das Darlehen decken k├Ânnte. Damit die Bank auch sicher sein kann, das Recht auf eine Zwangsversteigerung aus├╝ben zu k├Ânnen, wird eine Grundschuld ins Grundbuch eingetragen, was immer notariell erfolgen muss. Die Banken sch├Ątzen dabei vorher den Beleihungswert des Hauses, der angibt, wie viel Geld damit bei einem eventuellen Verkauf zu erzielen w├Ąre. Daraufhin vergibt die Bank einen Immobilienkredit, dessen Kreditsumme einen bestimmten Anteil des Beleihungswerts ausmacht, wobei in fr├╝heren Zeiten 80% die magische Grenze war, heute jedoch auch Immobilienkredite bis ├╝ber den Beleihungswert hinaus vergeben werden, was jedoch meistens besonders hohe Zinsaufschl├Ąge mit sich bringt.
Das eigene Einkommen spielt ebenfalls eine wichtige Rolle

Das Einkommen eines potenziellen Kreditnehmers ist bei der Bewertung einer Darlehensvergabe nat├╝rlich ebenfalls sehr wichtig, weil die Banken einen Immobilienkredit nur vergeben werden, wenn sie aufgrund der Einkommenssituation des Kreditnehmers auch sicher sein k├Ânnen, dass er in der Lage ist, das Darlehen auch zur├╝ckzuzahlen. Dabei muss das Einkommen weit oberhalb der Pf├Ąndungsgrenzen liegen und nat├╝rlich einen Spielraum f├╝r eine bestimmte R├╝ckzahlungsrate bieten. Au├čerdem sollte zudem gro├čz├╝gig geplant werden, denn es k├Ânnen immer wieder unvorhergesehene Dinge passieren, die man nicht einplanen kann, f├╝r die man aber einen gewissen Sicherheitspuffer bereithalten sollte.

In einigen F├Ąllen k├Ânnen weitere Sicherheiten gefordert werden

Sollte die Bank durch die Grundschuld und die Einkommenssituation des Kreditnehmers nicht voll davon ├╝berzeugt sein, dass das Darlehen gut abgesichert ist, k├Ânnen weitere Sicherheiten f├╝r einen Immobilienkredit gefordert werden. So ist es zum Beispiel auch nicht un├╝blich, gewisse Abtretungen f├╝r Lebensversicherungen zu vereinbaren, falls man als Kreditnehmer einmal nicht mehr in der Lage sein sollte, seinen Immobilienkredit zur├╝ckzuzahlen. B├╝rgschaften sind bei einem Immobilienkredit im privaten Bereich hingegen eher selten und haben damit keine besondere Bedeutung. Je mehr Sicherheiten f├╝r einen Immobilienkredit geboten werden k├Ânnen, desto geringer ist ├╝brigens der Zinssatz, den die Bank verlangt.