Vollfinanzierung Immobilienkredit ohne Eigenkapital

Eine Vollfinanzierung erfordert einen besonders langen Atem

Eine Vollfinanzierung für das Eigenheim kann immer dann zu einer Option werden, wenn man nicht über das nötige Eigenkapital verfügt, um einen normalen Immobilienkredit in Anspruch nehmen zu können. Dabei sollte einem jedoch klar sein, dass die Zinsbelastung hier besonders hoch ist und man damit selbstverständlich auch eine besonders lange Laufzeit benötigt, um die Vollfinanzierung zu Ende zu führen. Im Folgenden wird deshalb dargelegt, was bei einer Vollfinanzierung zu beachten ist, damit der potenzielle Kreditnehmer genau weiß, was auf ihn zu kommt.

Für eine Vollfinanzierung müssen bestimmte Sicherheiten vorliegen

Wer sich für eine Vollfinanzierung entscheidet, sollte statt des Eigenkapitals entsprechende Sicherheiten vorweisen können. Die höchste Priorität hat dabei hat diesbezüglich ein ausreichend hohes Einkommen, mit dem man nach Ansicht der Banken die verhältnismäßig hohen Tilgungsraten auch dauerhaft bestreiten kann. Darüber hinaus sollte man ein entsprechend wertbeständiges Objekt kaufen, wenn man nicht plant, ein neues Haus zu bauen, damit die Banken im Zweifelsfall durch einen Verkauf ihre eingegangenen Risiken decken können. Wer natürlich noch über weitere Sicherheiten wie zum Beispiel andere Grundstücke oder Immobilien verfügt, wird die Vollfinanzierung wesentlich entspannter angehen können. Leider ist dies in der Regel jedoch nicht der Fall, weil gerade junge Familien auf eine Vollfinanzierung setzen und diese oftmals noch gar keine eigene Kapitalausstattung haben.

Verschiedene Angebote für eine Vollfinanzierung prüfen

Da die Vollfinanzierung zweifelsohne die teuerste Form des Immobilienkredits ist, sollte man hier besonders darauf achten, ein möglichst günstiges Kreditangebot zu finden. Ein Immobilienkredit Vergleich ist also gerade in diesem Bereich besonders wichtig, weil hier die kleinsten Unterschiede im Zinssatz auf die Dauer gesehen große Beträge bedeuten. Natürlich gibt es auch hier Möglichkeiten, nach einer gewissen Laufzeit eine Umschuldung vorzunehmen, was ebenfalls eine interessante Alternative sein kann, um Finanzierungskosten zu sparen.

Durchhaltevermögen ist bei einer Vollfinanzierung besonders gefragt

Da eine Vollfinanzierung im Normalfall recht hohe Rückzahlungsraten mit sich bringt, ist es normal, dass man für lange Zeit die Lebensqualität etwas zurückfahren muss, um der Finanzierung entsprechend nachkommen zu können. Gerade aus diesem Grund können auch Sondertilgungen sehr interessant sein, falls man einmal unverhofft zu etwas Extra-Geld kommt, denn dies mindert die Zinslast merklich. Darüber hinaus braucht man einfach eine sehr gute Selbstdisziplin und viel Durchhaltevermögen, um sich mit der Finanzierung nicht völlig zu übernehmen und in die Schuldenfalle zu tappen. Da außerdem die Laufzeiten länger sind, kommt eine Vollfinanzierung bei größeren Summen ohnehin meistens nur für sehr junge Menschen in Betracht, damit der Immobilienkredit im Rentenalter auch komplett abgezahlt ist.